© Bastian Scheefe / PIXELIO

Unser Leben mit der Heizung

Heutzutage ist ein Leben ohne eine Wärmequelle in Form einer Heizung in den eigenen vier Wänden nicht mehr denkbar. Viele unterschiedliche Arten von Heizungen machen uns das Leben angenehmer als vor ein paar Jahrhunderten. Die älteste bekannte Warmwasserheizung wurde von dem Schweden Marten Trifvald 1716 entwickelt und diente zur Beheizung eines Treibhauses. Erst ab 1850 gönnten sich Fürsten und wohlhabende den Luxus einer Warmwasserheizung in ihren Unterkünften. In den Wohnungsbau gelangte diese Art der Wärmeerzeugung erst nach 1900.

Steigende Preise für fossile Brennstoffe und die Befürchtung des Ressourcenaufbrauchs ebnen den Weg für die Forschung nach neuen, erneuerbaren Energien, welche auch für den normalen Bürger im finanziellen Bereich rentabel sind, ohne ein schlechtes Gewissen gegenüber der Umwelt haben zu müssen. Nicht zuletzt der Wunsch nach Bedienkomfort sorgt für das Verschwinden ausgedienter Heizkessel und den Einzug teilweise futuristisch wirkender Heizkörper, welche einer stetigen Weiterentwicklung unterworfen sind, um mit der Zeit mithalten zu können. Nicht selten ist jedoch die Montage so einfach, dass sie in Eigenregie unternommen werden kann, was besonders den Eigenleistungen beim Hausbau zugute kommt.